Mögliche Nachfolgerin von Martin Schulz?

Martin Schulz kämpft um sein politisches Überleben. Zusehends wächst Malu Dreyer zu seiner Gegenspielerin. Sie mäkelt am Sondierungkompromiss herum und will Merkel lieber in eine Minderheitsregierung zwingen. Sollte Schulz stürzen, stünde sie bereit.

Wolfram Weimer

http://www.theeuropean.de/wolfram-weimer/13387-will-malu-dreyer-den-spd-putsch

Kommentar GB:

Kommt es nicht erneut zur GroKo, dann mag sie die SPD-Parteiführung übernehmen.

Ja, na und, was dann?

Ist zu erwarten, daß sie die feministisch-genderistisch-islamophilen Minoritätspolitiken der SPD beendet? Daß sie sich statt dessen ernsthaften sozioökonomischen und soziokulturrellen Problemen zuwenden, an denen kein Mangel herrscht, und daß sie sie vor allem ganz anders behandeln wird, als das in West- und Zentraleuropa bisher der Fall war?

Nun, das ist m. E. nicht ernsthaft zu erwarten.

So wird es für die SPD wohl beim ABWÄRTS bleiben, und zwar in jedem denkbaren Szenario.

SPD: Mit Schulz auf verlorenem Posten