Was würde Hartz IV für ArbeitnehmerInnen in Österreich bedeuten?

Kommentar GB:

Was die Beschreibung der Verhältnisse in Deutschland angeht: sie waren und sind das beabsichtigte Ergebnis der Politik des Kapitals einer Regierung unter Gerhard Schröder (SPD) und den Grünen. Man braucht sich also nicht zu wundern, wenn sich die Lohnabhängigen, die sogenannten Arbeitnehmer, von diesen Parteien abwenden. Und wenn man wissen will, warum sie sich nicht der LINKEN zuwenden, was eigentlich zu erwarten wäre, dann braucht man sich nur – beispielhaft – die migrationspolitischen Redebeiträge von Ulla Jelpke im Bundestag anzuhören, denn diese Position liegt schlicht nicht im Interesse der Lohnabhängigen. Auch der SPD fällt es schwer, diesen doch einfachen Sachverhalt zu begreifen. Aber sie machen immer weiter. Verblendung, oder was sonst?