Deutsche Politik und Medien

Schmäh und Bezichtigungen gegen Donald Trump

von Dr. Gudrun Eussner

(…) Als Beispiel mögen die außenpolitischen Passagen im GroKo-Papier dienen. Sie richten sich gegen Israel und gegen Donald Trump. Ralf Schuler schreibt, in BILD, vom 2. Februar 2018:

„Der Text spricht sich gegen die israelische Siedlungspolitik aus und gegen den Status von Jerusalem als Hauptstadt. Weiter kündigt er die Unterstützung der (UN-Hilfsorganisation) UNRWA an.

Mit keinem Wort werden der palästinensische Terror, die Korruption und die fehlenden demokratischen Strukturen verurteilt.

Elio Adler [von der deutsch-jüdischen Werteinitiative]: ‚Diese einseitige Parteinahme gegen Israel und für die UNRWA, die von vielen Fachleuten nicht als Teil der Lösung, sondern als Teil des Problems gesehen wird, ist verheerend. Sie führt nicht zu mehr Frieden, sondern zu mehr Konflikt, weil sie das Narrativ israelischer und palästinensischer Hardliner stärkt.'“

„Insider machen Absprachen zwischen Außenausschuss-Chef Norbert Röttgen (CDU) und SPD-Außenminister Sigmar Gabriel für die Schlagseite des Außenpapiers verantwortlich.“ Wieso die beiden dafür stehen könnten, berichtet BILD nicht.
Norbert Röttgen, Mitglied des European Council on Foreign Relations (ECFR), ist bekannt als Freund dessen Unterstützers George Soros (Ungarn/USA), der Millionen Dollar gegen Israel und gegen Donald Trump einsetzt, beide zu zerstören. Und Sigmar Gabriel ist einfach nur schamlos auf Seiten der Muslime. In erster Ehe verheiratet mit Munise Demirel wird er zum Islam konvertiert sein; denn eine Muslimin darf keinen Nicht-Muslim ehelichen. Wie schnell die Konversion geht, zeigt der ARD-KiKa: „Ab heute nennen wir Gott Allah“. Und fertig!“ (…)

http://eussner.blogspot.de/2018/02/deutsche-politik-und-medien-schmah-und.html