Die hörigen Deutschen

Karl Peter Krause

„Sie lassen sich von der politischen Führung alles bieten und gefallen – Was mit ihnen geschieht, merken sie nicht oder wollen es nicht wahrhaben – Sie revoltieren nicht, sie putschen nicht – Sie sind „die hörigsten Sklaven der Welt“

Es ist erstaunlich, was sich die Deutschen von ihrer politischen Führung alles bieten und gefallen lassen: die D-Mark abgeschafft, den Euro angeschafft, die Versuche, die Euro-Währungsunion mit Hunderten Milliarden Euro zu retten, die EZB-Anleihekäufe, um Staaten zu retten und Banken zu retten, das Null- und Negativzinsdiktat der EZB, die turmhohen Target2-Salden zu deutschen Lasten, den  Plan zum EU-Zentralstaat gegen den Volkswillen, den Angriff auf die Einlagensicherung der deutschen Sparer, die physikalisch und wirtschaftlich unsinnige Energiewende, das „Umvolken“ durch Massen-Invasion von Menschen aus islamischen und afrikanischen Staaten mit ganz anderen Kulturen, die dadurch ausgelöste zusätzliche Kriminalität, das absichtsvolle Zerstören der Familie, die Ehe für alle, die irre Gender-Politik, die verantwortungslose Frühsexualisierung der Kinder,  den Niedergang des deutschen Bildungswesens … Da dies alles so offenkundig auf den Ruin des heutigen Deutschlands hinauslaufen wird,  muss es gewollt sein.

Sie revoltieren nicht, sie putschen nicht

Und die Deutschen? Revoltieren sie denn nicht? Putschen sie denn nicht? Nein, sie lassen alles dies und noch mehr mit sich geschehen. Merken nicht, was mit ihnen geschieht, oder wollen es nicht wahrhaben, schauen weg, nörgeln allenfalls herum, murren oder begnügen sich mit Schimpfen an Stammtischen. Revoluzzer auf der Straße und in Bürgerbewegungen sind sie nicht. Jedenfalls in ihrer Mehrheit. Ernsthafter Widerspruch mit Wort- und Tatkraft kommen nur von geistig regen, politisch wachen Menschen, die sich mit Verstand für Volk und Land verantwortlich fühlen. Die aber sind in der Minderheit.“ (…)

http://kpkrause.de/2018/02/04/die-horigen-deutschen/