Die SPD und der Selbstzweck

Samstag, 3. Februar 2018

Die SPD ist auf Rekordjagd. In Baden-Württemberg steht sie gleichauf mit der AfD – bei 12 Prozent. Im Bund ist sie auf 18 Prozent abgerutscht. Dort sind es nur noch vier Punkte bis zur AfD. Seit die SPD nach der Bundestagswahl die große Koalition kündigte, statt sie zu schließen, verlor sie zehn Prozent ihrer Substanz. Hätte sie den Mut, in den Spiegel zu schauen, würde sie erschrecken. Sie bekommt nun die Quittung für die wirren Aktionen ihrer Spitzenfunktionäre. Während sie nun doch über die große Koalition verhandeln, bricht die Partei unter ihnen weg. Deren Organisation steht noch. Doch ihr Daseinszweck, das Leben aller Bürger zu verbessern und Zustimmung zu ihren Konzepten zu erzeugen, geht immer mehr verloren. Sie wird immer mehr zum Selbstzweck.“ (…)

Die SPD und der Selbstzweck