Familiennachzug dauerhaft aussetzen!

Eine zehnköpfige Familie aus dem arabischen Raum erhielt über eine unbestimmte Zeit hinweg Sozialleistungen in Höhe von 7.300 Euro monatlich. Weil das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) es nicht schaffte, innerhalb von 15 Monaten die Asylanträge der Familie zu bearbeiten, musste Sozialhilfe gezahlt werden – statt niedrigerer Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG).

Alice Weidel

http://www.theeuropean.de/alice-weidel/13477-chaospolitik-der-groko

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.