Feminismus

Günter Buchholz

Die Themen des Feminismus sind nicht so neu wie die Nutznießerinnen selbst meinen.

Bereits dieses Märchen bringt den verteilungspolitischen Feminismus auf den Punkt:

Von dem Fischer und seiner Frau
Gebr. Grimm

http://www.internet-maerchen.de/maerchen/fischer.htm

und Hans-Christian Andersen erzählt über die weiblichen Empfindlichkeiten, in:

Die Prinzessin auf der Erbse

https://maerchen.com/andersen/die-prinzessin-auf-der-erbse.php

Empfindlichkeiten sind das eine, und unwahrhaftige Opferrollen sind das andere; denn:

Quid pro quo: