Medienspiegel

Liane Bednarz – „Die Angstprediger“

Interview über ein Buch der Autorin

Di 03.04.2018

Sie wollen das christliche Abendland retten, kämpfen gegen die Ehe für alle, Gender Mainstreaming, Abtreibung und fürchten eine Islamisierung Deutschlands.

Die Publizistin Liane Bednarz nennt sie Angstprediger. Fromme Christen, die offen Sympathie für Pegida, AfD und Co. zeigen. Schon lange beschäftigt sich die mit der sogenannten Neuen Rechten, jetzt auch in einem Buch. Ulrike Bieritz hat mit Liane Bednarz über den Vormarsch der rechten Christen gesprochen und warum man mit ihnen, statt über sie diskutieren sollte.

https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/vis_a_vis/201804/liane-bednarz—-die-angstprediger-.html

Kommentar GB:

Liane Bednarz redet im obigen Interview, auf das hier Bezug genommen wird, ständig „über“ etwas, aber nie „von“ etwas. Das heißt, sie sagt bezüglich aller hier von ihr bloß als Schlagwort benannten Kontroversen nichts, aber auch gar nichts aus, sondern sie setzt offensichtlich unreflektiert-dogmatisch voraus, daß die inhaltlich-konsensualen Meinungen der postmodernen „Linken“ gültige Erkenntnis und Wahrheit seien. Der Beweis erfolgt durch wiederholte nachdrückliche Behauptungen in Verbindung mit dem impliziten Hinweis, die von ihr Denunzierten befänden sich sowieso im Unrecht.

Zweifelhaft bleibt, ob sie inhaltlich etwas weiß, denn wüßte sie etwas, dann wäre es angesichts ihrer überlegenen Kenntnisse leicht gewesen, die von ihr verworfenen inhaltlichen Ansichten oder Urteile zu widerlegen, zumindest exemplarisch. Das zu tun, hat sie jedoch sorgsamst vermieden. Von Denunziation muß hier deshalb gesprochen werden, weil Kritik sich nachvollziehbar an Inhalten abarbeitet, was Liane Bednarz aber verschmäht, zumindest gilt das für ihr Interview.

Man lese hierzu passend:

«Der andere Blick»: Deutschland versammelt sich am ideologischen Lagerfeuer
Seit die AfD im Bundestag sitzt, macht sich in der Politik Gereiztheit breit. Die demokratische Diskussionskultur weicht archaischem Stammesdenken: Wer zur anderen Seite gehört, hat grundsätzlich unrecht.
Eric Gujer 23.3.2018

https://www.nzz.ch/international/deutschland-versammelt-sich-am-ideologischen-lagerfeuer-ld.1368721