Deutsche Behörden wehren sich gegen den Vorwurf der ungenügenden Prüfung von Flüchtlingen

Deutsche Behörden widersprechen der Behauptung eines israelischen Journalisten, man könne mit gefälschtem Pass problemlos Asyl beantragen und Familienangehörige nachholen. Doch der bleibt bei seiner Kritik.

Deutsche Behörden wehren sich gegen den Vorwurf der ungenügenden Prüfung von Flüchtlingen

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.