Maas über Nahost-Konflikt

„Es ist nicht einfacher geworden“

  • Aktualisiert am 26.03.2018

Außenminister Heiko Maas wirbt im Heiligen Land weiter für die Zwei-Staaten-Lösung.

Erst traf er den Palästinenserpräsident Abbas, dann stand ein Gespräch mit Israels Präsident Netanjahu auf dem Programm.

http://www.faz.net/aktuell/politik/aussenminister-heiko-maas-wirbt-weiter-fuer-die-zwei-staaten-loesung-15513709.html

Kommentar GB:

Die Zwei-Staaten-Lösung war, ist und bleibt eine Fata Morgana, und die Araber (speziell die Hamas) wissen das ganz genau, auch wenn oder gerade weil sie das Gegenteil behaupten, ebenso wissen das sicherlich die Israelis. Aber die EU-Politik die deutsche Politik kommt anscheinend nicht ohne diese durchsichtige Illusion aus. Es ist und bleibt in diesem Zusammenhang unklar, weshalb die EU und Deutschland sich überhaupt für arabische (speziell: palästinensische) Interessen einsetzen. Auch dies wäre in einer reformulierten Islam- und Nahost-Politik zu überdenken.