Zentralrat der Muslime fühlt sich nicht ausreichend geschützt

  • Aktualisiert am 14.03.2018

In einem Interview mit der F.A.Z. Woche wirft der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime der AfD vor, verfassungsfeindlich zu sein. Im Anschluss erhält Aiman Mazyek Morddrohungen. Einschüchtern lassen will er sich davon aber nicht.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/zentralrat-der-muslime-fuehlt-sich-nicht-ausreichend-geschuetzt-15494718.html

Kommentar GB:

Hartmut Krauss

Der Islam als grund- und menschenrechtswidrige Weltanschauung.
Ein analytischer Leitfaden

Osnabrück 2013. ISBN 978-3-00-040794-9. Paperback. 232 Seiten. 14,00 €

 

„Angesichts endloser und sich immer wieder im Kreis drehender Debatten konzentriert Hartmut Krauss sich in seinem neuen Buch auf die unumgängliche Präzisierung des zentralen Grundsachverhalts, der im öffentlichen Diskurs immer wieder verdrängt, umgangen oder verdunkelt wird:

„Der Islam in seiner orthodoxen Grundgestalt, wie er – unabhängig von subjektiven Aneignungs- und Umsetzungsformen – im Koran, der Hadithsammlung, den Festlegungen der Rechtsschulen sowie in autoritativen Texten und Gutachten von einflussreichen islamischen Gelehrten objektiv vorliegt, ist keine zu schützende ‚Privatreligion‘, sondern eine totalitäre grund- und strafrechtswidrige Herrschaftsideologie mit einer monotheistisch-dogmatischen Prämisse. Für diesen Befund spricht auch die Begutachtung der historischen und aktuellen Praxis breiter Strömungen innerhalb der islamischen Herrschaftskultur, die den objektiv-dogmatischen Vorgaben folgen.“ (S. 13)

Im ersten Kapitel legt der Autor einige begriffliche und methodologische Präzisierungen dar, deren Vernachlässigung und Ungeklärtheit immer wieder den kritisch-rationalen Diskurs über den Islam und die durch ihn bestimmte Herrschaftskultur belasten und damit zur vermeidbaren Verwirrung beitragen.

In Kapitel zwei wird dann die Gegensätzlichkeit zwischen orthodox-islamischer Dogmatik und den Grundprinzipien der menschenrechtlichen Moderne anhand wesentlicher Dimensionen näher untersucht.

Im abschließenden Kapitel umreisst Krauss die tendenzielle Untergrabung und Zersetzung der säkular-demokratischen Gesellschaft.

Insgesamt liefert das Buch mit seiner faktendichten Analyse einen fundierten Gegenpol zur ausufernden Diffamierung islamkritischer Positionen, wie sie in Politik und Medien vorherrschend ist.“ (…)

http://www.hintergrund-verlag.de/buecher-der-islam-als-grund-und-menschenrechtswidrige-weltanschauung.html