Medienspiegel

Freihandel und Protektionismus – zwei Seiten einer Medaille

5. April 2018

Joachim Bischoff

»Zur Hölle mit der Wall Street« –

Trump legt die Lunte an den Welthandel und die Globalisierung

US-Präsident Trump setzt seine Konzeption »America First« weiter um und nimmt die weitere Beschädigung der Fundamente des internationalen Handelssystems in Kauf, das die USA in den letzten 70 Jahren mit ihren westlichen und internationalen Partnern praktiziert und respektiert haben.

https://www.sozialismus.de/kommentare_analysen/detail/artikel/zur-hoelle-mit-der-wall-street-trump-legt-die-lunte-an-den-welthandel-und-die-globalisierung/

Kommentar GB:

Wer verstehen will, was Donald Trump nicht nur, aber insbesondere wirtschaftspolitisch umtreibt, dem ist dieser ausführliche und faktenbasierte Artikel sehr zu empfehlen.

Angemerkt sei, daß im Außenhandel ein längerfristiges Gleichgewicht nötig ist.

Dauerhafte hohe Defizite kann sich kein Staat leisten, und dauerhafte hohe Überschüsse, die ohne Defizite woanders in gleicher Höhe nicht möglich sind, sind daher sehr problematisch.

Heiner Flassbeck hat mit Blick auf die deutsche Außenwirtschaftspolitik berechtigterweise immer wieder hierauf hingewiesen, speziell mit Blick auf den EURO und die Lage der südeuropäischen Länder.