Bundestag verteidigt Volksverhetzungsparagrafen gegen AfD

Die AfD möchte, dass „Hetze gegen Deutsche“ bestraft werden kann.
Alle anderen Parteien im Bundestag wehrten sich gegen den Antrag.
Der offenbare „völkisches Denken“.
(…) „Die AfD-Fraktion hatte beantragt, den Paragrafen 130 des Strafgesetzbuchs so zu ändern, dass auch „Hetze gegen Deutsche“ durch Angehörige von Minderheiten als Störung des öffentlichen Friedens strafbar wird.“ (…)

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-04/minderheitenrechte-afd-aenderung-strafgesetzbuch-scheitern-jens-maier

Kommentar GB:

„Alle anderen Parteien im Bundestag wehrten sich gegen den Antrag.
Der offenbare „völkisches Denken“.“

Verstehen die Angehörigen der „Köterrasse“ überhaupt, worum es hier geht?