Medienspiegel

Der Islam gehört zu Deutschland?

Albert Duin, ehemaliger Landesvorsitzender FDP Bayern und Direktkandidat zur LTW, mit seiner Position zu einer Frage, die wohl noch länger kontrovers bleibt.

https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/albert-duin-der-islam-gehoert-zu-deutschland/

Kommentar GB:

bei allem Respekt für Christian Lindner:

die FDP leidet bezüglich ihres Profils jetzt vielleicht nicht mehr an politisch-kommerziellem Opportunismus, jedenfalls hoffe ich das, aber immer noch an einer gewissen Prinzipienlosigkeit und postmodernen Beliebigkeit. Ihre Temperatur ist lau. Und wer mag schon lauwarmes Zeug?

Eine ernsthafte, nicht bloß taktische kritische Auseinandersetzung mit Feminismus, Genderismus (Homophilie) und Islam wären hilfreich, um die dekadenten Zeitgeistinfektionen zu heilen. Erst danach könnte die FDP als Partei ernst genommen werden. Sie hätte angesichts ihres reichen liberalen Literaturerbes in theoretischer Hinsicht alle Möglichkeiten, nimmt sie aber nicht wahr und fraternisiert statt dessen mit dem Zeitgeist, ohne zu fragen, ob der nun dekadent infiziert ist oder nicht. Tja, wenn man wahllos alles mitmacht im Karneval, dann braucht man sich Aschermittwoch über die Folgen nicht zu wundern …

Aber vielleicht ist dieser Beitrag ein Anfang zur Besserung? Ich will es hoffen …