Medienspiegel

Die muslimische Hidjra in Südasien

Veröffentlicht
01.03.2018

Myanmar Buddhistische Mönche befeuern Hass gegen Muslime

In den Straßen Myanmars wächst die Gewalt gegen Muslime.

Nicht zuletzt wegen Aussagen von buddhistischen Mönchen.

Dabei gilt die Religion eigentlich als friedlich.

https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/myanmar-buddhistische-moenche-befeuern-hass-gegen-muslime/21014700.html

Kommentar GB:

Wer die Geschichte der gewaltsamen muslimischen Expansion über 1400 Jahre nicht ausblendet, sondern wer aus ihr lernt, der versteht, weshalb sich die Buddhisten in Myanmar zur Wehr setzen, und zwar ausgelöst durch den gewaltsamen Aufstand der illegal siedelnde  Muslime im Süden des Landes. Diese Selbstverteidigung ist angesichts der Vernichtung des Buddhismus durch den Islam im heutigen Afghanistan, Pakistan und Nordindien notwendig und vernünftig.

15. April 2018

Flüchtlingskrise in Südostasien Bangladesch will Rohingya auf Sumpf-Insel verschiffen

Bangladesch will bald mit der Übersiedelung von rund 100.000 Flüchtlingen der Volksgruppe der Rohingya auf eine unbewohnte Insel beginnen, die regelmäßig von Tropenstürmen getroffen wird.

https://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlingskrise-in-suedostasien-bangladesch-will-rohingya-auf-sumpf-insel-verschiffen/21176404.html

Kommentar GB:

Man sieht hier, wie Muslime mit Muslimen umgehen, und wie unfähig sie sind, ihre Probleme unter sich zu lösen.