Medienspiegel

Kongress „Familienkonflikte gewaltfrei austragen“

 Kongress „Familienkonflikte gewaltfrei austragen“

Veranstalter:    Arbeitsgemeinschaft Familienkonflikte
Leitung:            Prof. Dr. Gerhard Amendt: amendt@uni-bremen.de
Organisation:  Tom Todd: presse@familyconflict.eu
Ort:                   Campus Westend, Universität Frankfurt, 13. – 15. April 2018

EINLADUNG zum PRESSEGESPRÄCH
12.4.2018, 11:30 Fleming’s Selection Hotel Frankfurt-City
Eschenheimer Tor 2, 60318 Frankfurt/Main

Alle reden von Gewalt in Partnerschaften und Familien. Keiner heißt sie gut und alle wollen sie beenden. Aber welcher Weg aus der Gewalt ist erfolgversprechend und welcher nicht? Darüber wird heftig gestritten. Die einen behaupten, Gewalt würde nur von Männern ausgehen. Hilfebedürftig seien deshalb nur Frauen und Kinder.  So wird die Welt vorschnell in hilflose Frauen und allmächtige Männer unterteilt. Aber diese Sichtweise hilft niemand weiter. Schon gar nicht einer Gesundheitspolitik, die verhindern will, dass Gewalt in Familien heute zur Gewalt in der nächsten Generation von morgen führt.

Der Kongress wendet sich an alle Berufsgruppen, die gewaltbeladenen Familien und Paaren helfen. Der Kongress bringt Pädagogen, Berater, Psychotherapeuten, Psychiater und Flüchtlingsarbeiter mit Wissenschaftlern aus den USA, UK, Israel und Deutschland zusammen. Sie stellen ihre neuesten Forschungsergebnisse und vor allem die neue Arbeitsmethode des RELATIONAL TURN vor. Danach sind Männer und Frauen nicht nur gemeinsam ihres Glückes eigener Schmied, sondern auch der gemeinsame Schmied ihres Unglücks. Wenn sie ihr Unglück nicht gemeinsam beheben können, dann sollen professionelle Helfer verfügbar sein. Auf dieses Ziel ist der Kongress gerichtet.

Akkreditierung bitte unter: presse@familiyconflict.eu
Kongresshomepage: www.familyconflict.eu

Kommentar GB:

Hierzu schreibt nun ein sich seltsamerweise betroffen Fühlender oder eine sich betroffen Fühlende die folgende Polemik, die ich hiermit an alle weiterempfehle, die wissen möchte, wie diese Szene tickt :

Ein bisschen Unfrieden

07. April 2018

https://www.heise.de/tp/features/Ein-bisschen-Unfrieden-4012758.html