Ist Europa christlich?

07.05.2018

Die moderne Erkenntniskultur ist keine «Religion», auch keine «Weltanschauung» oder «Ideologie», die man annehmen könnte oder nicht. Sie ist die Grundlage der weltgeschichtlich globalisierten Wirklichkeit der Moderne und ihrer Verwirklichung des Menschseins als freies Erkenntniswesen. Woher also ihre Schwäche, die sie in eine überkommene religiöse Identität regredieren läßt?

Rudolf Brandner

http://www.theeuropean.de/rudolf-brandner/13964-die-moderne-erkenntniskultur-ist-keine-religion

Kommentar GB:

Der Ozident ist heute zwar weitgehend säkularisiert, aber auf einer antiken griechisch-römischen und einer durch die Aufklärung aufgehobenen jüdisch-christlichen Grundlage, die als solche Teil des säkularen Weltverständnisses bleibt, insbesondere in der historischen Dimension. Wer das verleugnet, der kann erhebliche Teile der eigenen Kultur gar nicht mehr verstehen.

Man muß wissen, worum es kulturgeschichtlich ging, glauben braucht man das nicht.