Das Ziel ist die Welt

Eine Kolumne von
Chinas Aufstieg sucht in der Geschichte der Menschheit seinesgleichen. Europa und der Westen sollten sich im Umgang mit der Weltmacht im Osten von drei Illusionen lösen.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-05/china-weltmacht-umgang-deutschland-europa-westen-illusionen-5vor8/komplettansicht

Kommentar GB:

Der Islam ist derzeit in einer Offensive begriffen: die Hidjra findet, mit ihrem Langfristziel des Weltkalifats, global statt, mit Schwerpunkt in Europa, Nordamerika, Süd- und Ostasien. Im Okzident wird sie von Islam-Kollaborateuren insbesondere der politischen Funktionseliten nicht nur geduldet, sondern verdeckt und offen gefördert. Da dieser Prozeß die Leistungsstärke der okzidentalen Gesellschaften unterminiert und tendenziell zerstört, wird ein islamisiertes oder auch nur teilislamisiertes Europa für das Land der Mitte kein Partner auf Augenhöhe mehr sein können. Europa kann sich nur retten, indem es sich von der islamischen Welt wirksam abgrenzt, also die Außengrenzen effektiv kontrolliert, sich auf Grundlage der Nationalstaaten in tatsächlich demokratischer Art und Weise zusammenschließt und sowohl mit Rußland und China wie auch weiterhin mit Nordamerika kooperiert. Und ja: Kooperationen sind immer interessengeleitet, was sonst.

Das Große Spiel – Geopolitische Strukturen und Entwicklungen