UNO-Generalsekretär: „Kein Plan B für Israel“

Bei seinem Wien-Besuch verurteilt UN-Generalsekretär Antonio Guterres die gewaltsamen Auseinandersetzungen in Israel. (? => an den Grenzen des Gaza-Streifens !)

Er sieht keine Alternative zu einer Zwei-Staaten-Lösung.

https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5426528/UNOGeneralsekretaer_Kein-Plan-B-fuer-Israel

Kommentar GB:

Die sogenannte Zwei-Staaten-Lösung war, ist und bleibt eine Illusion, eine Fata Morgana. Wäre es nicht so, dann gäbe es sie längst.

Die logische Alternative lautet daher : die Nicht – Zwei-Staaten-Lage.

Da kaum zu erwarten ist, daß die Araber in Gaza und auf der Westbank ihr Denken und Handeln verändern werden, was sie durchaus längst hätten tun können, wird es eben keine Lösung geben.

Auch das kann ein Ergebnis sein, selbst in der Mathematik gibt es das: keine Lösung.

Vom Standpunkt der Vernunft ist das bedauerlich, aber angesichts der koranisch-islamischen Irrationalität und Unfähigkeit, tragfähige Kompromisse anzustreben und zu verwirklichen, leider nicht zu ändern. Nur sollten die EU und andere diesen Unsinn nicht auch noch finanzieren und unterstützen.

Streicht den sogenannten Palästinensern die finanziellen Unterstützungen.