Zuwanderung: Thüringer Allgemeine benennt prekäre Lage

Vera Lengsfeld / 14.05.2018
„Mit jedem Tag wird deutlicher, dass unser Land mit den offenen Grenzen, die ihm von der Kanzlerin im September 2015 verordnet wurden, bereits überfordert ist. Allerdings denkt die Politik nicht daran, den Zuzug zu stoppen, damit sich die Lage stabilisieren kann. Im Gegenteil: Die „Flüchtlingspolitik“ sorgt für ungebremsten Nachschub. Waren 2015 unter den Migranten noch Kriegsflüchtlinge, kommen nun hauptsächlich Einwanderer in die Sozialsysteme.“ (…)

http://www.achgut.com/artikel/zuwanderung_thueringer_allgemeine_benennt_prekaere_lage

https://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Diese-Maenner-lassen-sich-nicht-integrieren-Kritik-am-Umgang-mit-kriminellen-Fl-706262388

https://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/suche/detail/-/specific/Sibylle-Goebel-88813580