Die jüdische Gemeinde Ägyptens erlischt

und verabschiedet sich mit einem grossartigen Statement gegen den interreligiösen Hass.
Vor mehr als 2300 Jahren begann die wechselvolle Geschichte des Judentums in Ägypten, nun geht sie zu Ende.
Magda Haroun will die Zukunft des jüdischen Kulturerbes in dem Land sichern.
Susanna Petrin 25.6.2018

https://www.nzz.ch/feuilleton/die-letzte-juedin-aegyptens-ld.1389872