Die Schüsse von L.A.

05. Juni 2018
50 Jahre nach dem Attentat auf seinen Vater bezweifelt Robert Kennedy junior die Täterschaft von Sirhan Sirhan.

https://www.heise.de/tp/news/Die-Schuesse-von-L-A-4068219.html

https://www.nzz.ch/international/der-mord-an-robert-kennedy-bewegt-amerika-auch-50-jahre-spaeter-noch-ld.1391435

https://www.nzz.ch/mordopfer-und-mythos-1.18189337?reduced=true

https://www.nzz.ch/die-verschwoerungstheorien-bluehen-weiter-1.18188356

https://diepresse.com/home/zeitgeschichte/1383913/Vor-50-Jahren_Die-Ermordung-von-Martin-Luther-King#slide-1383913-0

Kommentar GB:

Es dürfte hier höchstwahrscheinlich genauso wie im Fall von JFK und MLK einen bis heute unaufgeklärten Hintergrund geben. Vor diesem müssen die deep state – Risiken gesehen werden, denen zur Zeit Donald Trump ausgesetzt ist. Wie die US-Geschichte zeigt, sind sie absolut ernst zu nehmen. –

Die Bemühungen der unterlegenen Demokratic Party, ein Amtsenthebungsverfahren anzuschieben, scheinen zu stagnieren. Wenn aber diese Strategie scheitern sollte, was dann?