Flüchtlinge töten Deutsche, aber nicht umgekehrt

BKA-Statistik
Hartmut Krauss

Aus: Kriminalität im Kontext von Zuwanderung. Bundeslagebild 2017, S. 54

„Fallkonstellation: Zuwanderer tatverdächtig – Opfer deutsch
„Im Bereich Mord, Totschlag, Tötung auf Verlangen fielen 112 Deutsche einer Straftat zum Opfer, an der mindestens ein tatverdächtiger Zuwanderer beteiligt war (2016: 86).

13 Opfer wurden dabei getötet.“

Fallkonstellation: Deutscher tatverdächtig – Opfer Asylbewerber/Flüchtling.
„Im Bereich Mord, Totschlag, Tötung auf Verlangen wurden 38 Asylbewerber/Flüchtlinge Opfer von Taten, an denen mindestens ein Deutscher beteiligt war (2016: 28).

Kein Opfer wurde getötet.“

Es stellt sich die Frage, warum man Taten, bei denen nur eine relativ kleine Zahl oder gar keine Todesopfer zu beklagen sind (112/13; 38/0), diesem Deliktbereich (Mord, Totschlag, Tötung auf Verlangen) zuordnet.“

Die wichtigsten Fakten in unter drei Minuten:

http://www.politikversagen.net/bka-statistik-fluechtlinge-toeten-deutsche-aber-nicht-umgekehrt