Viktor Orbans Gulasch-Nationalismus strahlt aus in die Nachbarschaft

Viktor Orban ist nicht nur ein gewiefter Machtpolitiker. Mit seiner Ideologie der «illiberalen Demokratie» baut er an einem regionalen Machtzentrum gegen die «Hegemonie der Liberalen» in der EU.
Andreas Ernst 21.6.2018

https://www.nzz.ch/meinung/viktor-orbans-gulasch-nationalismus-strahlt-aus-in-die-nachbarschaft-ld.1396690

Kommentar GB:

Was ist hier eigentlich mit „Liberalität“ gemeint?

Zielt der Begriff heute noch auf

das mündige, also selbstbewußte und selbständige, urteils- und handlungsfähige Individuum?

Oder zielt es auf Libertinage, Dekadenz, Werte-Nihilismus, Kulturrelativismus? Und meint er heute womöglich Realitätsblindheit, Korruption und Aufklärungs-Verrat?

Der Liberalismus hat als politische Philosophie eine beeindruckende und lange Geschichte.

Aber was ist daraus geworden:

was ist Liberalismus heute? Was ist sein aktueller positiver Gehalt?

Das Grundgesetz von 1949 ist ein positives Beispiel für liberales Rechtsdenken im 20. Jh.

Aber dieses Denken scheint danach immer schwächer geworden zu sein.

Und in den Grünen hat es seinen aktuell einflußreichsten Zersetzer gefunden.