Contra Hidjra in Südasien

Four million excluded from Indian state’s draft list of citizens

Plan to identify ‘foreigners’ living in state of Assam creates panic among those who could be left without citizenship rights.

https://www.theguardian.com/world/2018/jul/30/four-million-excluded-from-indian-states-assam-draft-list-of-citizens

„Im frühen 13. Jahrhundert wurde Nordindien (einschließlich Bengalens) durch die muslimische Dynastie der Ghuriden erobert. Der Sena-König Lakshmanasena wurde in der Hauptstadt Nabadwip im Jahr 1203/1204 von den Eroberern unter Muhammad bin Bakhtiyar Khilji vernichtend geschlagen. Das letzte der Hindu-Herrscherhäuser in Bengalen, die Deva-Dynastie, regierte noch für kurze Zeit in Ost-Bengalen, dann kam die gesamte Region unter die Herrschaft des Sultanats von Delhi, das jedoch allmählich immer schwächer wurde. Im Jahr 1352 gründete Shamsuddin Ilyas Shah das Sultanat von Bengalen, das bis 1576 bestand. Zu diesem gehörten zeitweise auch Teile von Odisha und Bihar.“

Quelle: