Der grosse Exodus aus Venezuela

Kein Essen, kein Strom, weder Medikamente noch öffentliche Transportmittel und vor allem keine Perspektive: Die humanitäre Krise in Venezuela treibt Hunderttausende aus dem Land. Ihre Hoffnungslosigkeit zeigt sich in der kolumbianischen Grenzstadt Cúcuta. Sie ist die erste Station der venezolanischen Massenflucht.
Nicole Anliker, Cúcuta 29.7.2018

https://www.nzz.ch/international/der-grosse-exodus-aus-venezuela-ld.1407079