Die rechten Schwedendemokraten wollen die richtigen Sozialdemokraten sein

10. Juli 2018

„Jimmie Akesson, Chef der rechtspopulistischen Schwedendemokraten (SD), sieht sich schon jetzt als Gewinner der Parlamentswahlen – denn seine Partei ist Volkspartei geworden. Als Grund für den Aufstieg gilt das wichtige Wahlkampfthema Migration, das die Partei schon weit früher als die anderen bediente.

Nur noch zwei bis drei Prozent trennt die Partei in den Umfragen von den regierenden Sozialdemokraten (S) unter Premierminister Stefan Löfven, die bei etwa 23 bis 24 Prozent liegt. Am 9. September finden bereits die Parlamentswahlen statt.

Diese Woche versetzte der 39-jährige Akesson der Traditionspartei erneut einen Stoß. Er erhebt Anspruch auf ihre tragende Idee – auf das „Folkhemmet“ (Volksheim).“ (…)

https://www.heise.de/tp/features/Die-rechten-Schwedendemokraten-wollen-die-richtigen-Sozialdemokraten-sein-4106620.html

https://www.svd.se/sd-om-sin-stora-plan-forsent-att-stoppa-oss-nu