Europäische Flüchtlingspolitik

Migrationsforscher [?] empfiehlt Aufnahmezentrum in Spanien

In Spanien kommen mittlerweile mehr Flüchtlinge an als in Italien und Griechenland. Deshalb hat der Vordenker des EU-Türkei-Abkommens ein spanisches Aufnahmezentrum ins Spiel gebracht.

„Der Migrationsforscher [?] Gerald Knaus hat vorgeschlagen, ein Aufnahmezentrum für Flüchtlinge in Spanien einzurichten. „Derzeit kommen mehr Menschen über das Meer nach Spanien als nach Italien“, sagte der österreichische Politikberater der „Welt“ zur Begründung.“ (…)

https://www.tagesspiegel.de/politik/europaeische-fluechtlingspolitik-migrationsforscher-empfiehlt-aufnahmezentrum-in-spanien/22860000.html

Kommentar GB:

Es geht um das von der global governance gewünschte Offenhalten der Migrationsrouten. Nachdem der jüngste Regierungswechsel in Italien diese insoweit geschlossen hatte, hat jener in Madrid die bisher geschlossene Route zu Lasten von Spanien geöffnet.

Für die EU-Mitgliedsländer  und für Deutschland bleiben die Probleme somit – wie gewünscht – bestehen.

Gerald Knaus (EIS) gehört zum Netzwerk der globalistischen  Soros – Organisationen, die die Migrationsagenda weltweit mit Hilfe der UN und der EU auf allen Ebenen vorantreiben („open borders“, Migration, Multikulturalismus, Gender-Feminismus, Wertenihilismus, Islamisierung, usw.).

https://www.esiweb.org/index.php?lang=en&id=279&person_ID=1

Knaus gilt als Berater von Angela Merkel,  besonders im Zusammenhang mit der Türkeipolitik:

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/eins-zu-eins-der-talk/gerald-knaus-eins-zu-eins-der-talk-100.html

Auf medialer Ebene sind seine Entsprechungen Ulrike Guerot

https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrike_Gu%C3%A9rot

http://dietz-verlag.de/isbn/9783801204792/Warum-Europa-eine-Republik-werden-muss-Eine-politische-Utopie-Ulrike-Guerot

und Yascha Mounk

https://www.yaschamounk.com/about