»Globaler Pakt« zur Migration

UNO will Unterscheidung zwischen Flüchtlingen und Wirtschaftsmigranten verwischen

Die Globalisten sind fleißig bei der Arbeit: Sie wollen die globale Migration von Hunderten von Millionen Menschen erleichtern. Der Weg scheint vorgezeichnet: von der Dritten Welt nach Europa. Dabei werden Wirtschaftsmigranten in ihrem Status zunehmend den Flüchtlingen angeglichen.

https://www.freiewelt.net/nachricht/uno-will-unterscheidung-zwischen-fluechtlingen-und-wirtschaftsmigranten-verwischen-10075123/

https://www.freiewelt.net/blog/uno-plant-globalen-pakt-fuer-massenhafte-umsiedlung-freie-welt-wochen-revue-10075110/

https://www.freiewelt.net/nachricht/spanien-verzeichnet-massenhaften-anstieg-von-migranten-ueber-das-mittelmeer-10075130/

Globalisten im Kampf gegen die Souveränität der Völker

Abschaffung des Nationalstaates und Auflösung der »ethnische Homogenität der europäischen Völker«

Nationalstaaten sind etwas, das überwunden werden soll: Dessen sind sich die Globalisten einig. Sie bekämpfen nationale Souveränitäten mit allen Mitteln, mit Dauer-Propaganda, mit NGOs und mit der Stärkung supra-nationaler Organisationen. Merkel findet das alles ganz toll.

https://www.freiewelt.net/reportage/abschaffung-des-nationalstaates-und-aufloesung-der-ethnische-homogenitaet-der-europaeischen-voelker-10075124/

https://www.freiewelt.net/blog/europas-dritte-option-oder-die-angst-vor-dem-koenigsmacher-10075132/