Im Frauenknast von Mekka: Keine Tränen für Allah

23.07.2018

Die 20jährige Kholoud Bariedah war mit Freunden auf einer Privatparty, als die Tugendwächter Saudi-Arabiens zuschlugen und sie zu vier Jahren Knast und 2000 Stockhieben verurteilten. In einem Buch hat sie nun die Erlebnisse im Frauengefängnis von Mekka verarbeitet und im Sputnik-Interview erzählt, warum sie sich vom Islam abwandte.

https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180723321677172-frauenrechte-gefaengnis-sharia-fluechtlinge/?utm_source=de_newsletter_links&utm_medium=email