Jahrestag der G-20-Krawalle in Hamburg

Zum Jahrestag der G-20-Krawalle in Hamburg kam es zu Brandstiftungen und Farbanschlägen
Die Proteste gegen den G-20-Gipfel stürzten Hamburg ins Chaos. Einige Täter sind mittlerweile verurteilt, die linksextreme Szene bleibt aber unbehelligt, obwohl sie für eine stark wachsende Zahl an Straftaten verantwortlich ist.
Jonas Hermann, Berlin 13.7.2018

https://www.nzz.ch/international/zum-jahrestag-der-g-20-krawalle-kam-es-zu-brandstiftungen-und-farbanschlaegen-ld.1403162