Protektionismus: Der wichtigste Wendepunkt kam vor zehn Jahren: die Finanzkrise

29. Juli 2018

„Erstaunlich daran ist, dass sich solche Sätze erst häufen, seitdem die protektionistische Gefahr mit Trump einen Hauptdarsteller gefunden hat. Tatsächlich aber wurde die Globalisierung viel früher ausgebremst – und zwar spätestens mit dem Beitritt Chinas zur Welthandelsorganisation im Jahr 2001. Die Volksrepublik erweckte seither immer wieder den Eindruck, sie stünde für den Freihandel, tatsächlich aber verfolgte die kommunistische Regierung einen eigenen Plan: Sie nutzte eine billige Währung, erschwerte Ausländern den Marktzutritt und sperrte selektiv Importe aus. Diese doppelbödige Strategie wurde vielen Politikern zum Vorbild.

Der wichtigste Wendepunkt kam vor zehn Jahren, als die Finanzkrise eine weltweite Rezession auslöste; ausgerechnet globalisierte Finanzmärkte versetzten der Globalisierung den schwersten Schlag.“ (…)

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/samstagsessay-abschied-von-der-welt-wirtschaft-1.4071985-2

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/samstagsessay-abschied-von-der-welt-wirtschaft-1.4071985