Warum das neototalitäre AKP-Regime und seine Auslandsabteilungen eine säkular-demokratische Abfuhr verdienen

Hartmut Krauss

„Die politische Herrschaftsstrategie der AKP war von Beginn an darauf ausgerichtet, ein neototalitäres Regime in Form eines autoritären Führerstaates mit Erdogan als neuem Sultan an der Spitze zu errichten. Dabei sind strukturelle Parallelen zum „Führerstaat“ des deutschen (Hitler-)Faschismus unübersehbar. Bezeichnenderweise hatte Erdogan selbst bei der Verteidigung seines Präsidialprojekts Folgendes gesagt: „Es gibt aktuell Beispiele in der Welt und auch Beispiele in der Vergangenheit. Wenn Sie an Hitler-Deutschland denken, haben Sie eines. In anderen Staaten werden Sie ähnliche Beispiele finden.“[1]

Die Unterschiede liegen in der Konstitution der jeweiligen totalitären Legitimationsideologie mit ihren spezifischen Anrufungs- und Mobilisierungsmechanismen: rassistisch-nationalistische Überhöhungsideologie seitens der NSDAP, religiös-neoimperialistische (neoosmanische) Überhöhungsideologie auf Seiten der AKP.

Im Einzelnen weist die AKP-Herrschaftsstrategie folgende Grundmerkmale auf:“ (…)

http://www.hintergrund-verlag.de/texte-islam-hartmut-krauss-warum-das-neototalitaere-akp-regime-und-seine-auslandsabteilungen-eine-saekular-demokratische-abfuhr-verdienen.html