Einwanderung in den deutschen Sozialstaat

Hartmut Krauss

https://www.facebook.com/profile.php?id=100017572484031

Unter der bürokratischen Bevormundung seitens der EU und der tätigen Mithilfe der Bundesregierungen ist der sog. deutsche Rechts- und Sozialstaat mit anscheinend unaufhaltsamer Tendenz Schritt für Schritt zu einem sozialparasitären Beutestaat für bestimmte Teilgruppen von Zuwanderern verkommen.

Die ausgebeutete Population, die hierfür ganz im Sinne des globalkapitalistischen Herrschaftskartells bezahlen und die Kosten dieser umverteilungspolitischen Migrationsdiktatur tragen muß, ist die Menge der  deutschen Steuer- und Sozialabgabenzahler (Lohnabhängige sowie kleine und mittlere Selbständige mit und ohne Migrationshintergrund, die im Gegensatz zur „bunten“ Bourgeoisie“ nicht in Steueroasen „flüchten“ können). Für echte Linke würde gelten: Hic Rhodus, hic salta! (Siehe Anmerkung unten)

Ein Aspekt dieser sozioökonomischen Perversion schlägt jetzt durch:

„Mehrere Hundert Millionen Euro Kindergeld zahlt der deutsche Staat inzwischen an Empfänger aus dem EU-Ausland, Tendenz stark steigend. Oberbürgermeister schlagen Alarm: er soziale Friede sei zunehmend gefährdet.

Sören Link platzt langsam der Kragen, wenn er die vermüllten Vorgärten in einigen Stadtvierteln Duisburgs sieht.“ Wir haben rund 19.000 Menschen aus Rumänien und Bulgarien in Duisburg, Sinti und Roma. 2012 hatten wir erst 6.000″, sagt der SPD-Oberbürgermeister der Ruhrgebietsstadt. Die Nachbarn fühlten sich „nachhaltig gestört durch Müllberge, Lärm und Rattenbefall“.“

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_84251692/neue-rekordzahlen-starker-anstieg-auslaendischer-kindergeld-empfaenger.html

Zur Vertiefung der Thematik:

https://www.heise.de/tp/features/Vereinfachungen-und-Vereinseitigungen-3363699.html?seite=all

http://www.hintergrund-verlag.de/texte-kapitalismus-krauss-importierte-armut-prekarisierte-lohnarbeit-und-neue-soziale-verteilungskonflikte.html

„Proletarische Revolutionen […] schrecken stets von neuem zurück vor der unbestimmten Ungeheuerlichkeit ihrer eigenen Zwecke, bis die Situation geschaffen ist, die jede Umkehr unmöglich macht, und die Verhältnisse selbst rufen Hic Rhodus, hic salta! Hier ist die Rose, hier tanze!“ (Marx)