Medienspiegel

Eliten heute

Michael Hartmann: „Sie leben in einer völlig anderen Welt“

Die Eliten entfernen sich immer weiter von der normalen Bevölkerung, sagt der Soziologe Michael Hartmann. Das verändere ihr Denken und nütze Rechtspopulisten.

https://www.zeit.de/2018/33/michael-hartmann-eliten-soziologie-soziale-gerechtigkeit/komplettansicht

Kommentar GB:

Literatur:

Hans-Jürgen Krysmanski: Hirten & Wölfe:

https://www.uni-muenster.de/PeaCon/hw-online/

Es handelt sich hierbei zwar nicht nur, aber nicht zuletzt um eine soziologische Analyse des globalistischen Kapitalismus, bzw. der globalistischen, territorial ungebundenen Kapitalfraktion (Finanzen, Außenhandel, usw.), die in der jüngeren Vergangenheit ihre Politik und ihre Interessen gegen die nicht-globalistische, territorial gebundene Kapitalfraktion durchgesetzt hat und dies weiterhin beansprucht; s.u. …

Erstere wird medial regelmäßig falsch als „liberal“ oder „links“, letztere ebenso falsch als „rechts“ oder „rechtspopulistisch“, oder als was auch immer bezeichnet.

Die jeweiligen Kapitalfraktionen sind hier mitsamt ihren in sie integrierten Lohnabhängigen bzw. Beschäftigten einschließlich aller zugeordneten sonstigen Institutionen (Gewerkschaften, Parteien, Stiftungen, Kirchen, usw.) gemeint, deshalb stellt sich der Konflikt faktisch nicht nur als ökonomischer Interessenkonflikt , sondern als ein soziopolitischer Konflikt dar (Soros versus Trump). Der klassische Konflikt von Kapital & Arbeit existiert zwar noch, wird aber von diesem Intra-Kapitalkonflikt sehr weitgehend überlagert und nahezu völlig verdrängt.

Wie der Interessenkonflikt aus Sicht der global governance dargestellt wird, zeigt:

https://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/5192979/George-Soros-und-der-Krieg-gegen-den-Westen

https://www.opensocietyfoundations.org/multimedia/limits-tolerance-europe-conversation-ian-buruma

Das Große Spiel – Geopolitische Strukturen und Entwicklungen

Einen interessanten, aber sehr abstrakt gehaltenen soziologischen Ansatz bietet:

Ulrich Beck: Was ist Globalisierung? 4. Aufl.,  Suhrkamp: Frankfurt/Main1998

Für Ökonomen ist zum Thema Globalisierung auf die Publikationen von Joseph Stiglitz hinzuweisen.