Paläoanthropologie

Forscher identifizieren die Tochter einer Neandertalerin und eines Denisova-Menschen
Vor Zehntausenden Jahren lebten mindestens drei verschiedene Menschenarten in Eurasien: sich auf dem Vormarsch befindende moderne Menschen, Neandertaler und Denisova-Menschen. Und alle zeugten Kinder miteinander.
Stephanie Kusma   –   22.8.2018
„Die Neandertaler-Gene in unserem Erbgut zeugen davon, dass der moderne Mensch (Homo sapiens) bei seiner Besiedelung Europas vor Zehntausenden Jahren immer wieder einmal mit den eher im Westen Eurasiens verbreiteten Neandertalern Kinder zeugte. Im eher östlichen Eurasien lebten damals die Denisova-Menschen. Sie hinterliessen Spuren vor allem im Erbgut jener modernen Menschen, die sich nach Osten wandten und deren Nachfahren heute beispielsweise Ozeanien besiedeln.“ (…)

https://www.nzz.ch/wissenschaft/forscher-identifizieren-die-tochter-einer-neandertalerin-und-eines-denisova-menschen-ld.1413210

https://www.nzz.ch/wissen/wissenschaft/erbgut-des-denisova-menschen-neu-sequenziert-1.17564755

https://www.nzz.ch/wissenschaft/uralte-gene-und-moderne-krankheiten-ld.1318914

https://www.zeit.de/2018/35/steinzeit-sibirien-vermehrung-menschenarten

https://www.spektrum.de/news/halb-neandertaler-halb-denisova-mensch/1586144?utm_medium=newsletter&utm_source=sdw-nl&utm_campaign=sdw-nl-daily&utm_content=heute

und Südafrika:

https://www.nzz.ch/wissenschaft/biologie/ein-neuer-mensch-1.18666698

https://www.nzz.ch/wissenschaft/biologie/ein-weiterer-verwandter-des-modernen-menschen-1.18610991