Religionspolitik in der Schweiz

Ein aufgeklärter Staat muss die religiöse Landschaft mitgestalten
Der Generalvikar des Bistums Chur, Martin Grichting, hat sich für die Abschaffung des «Staatskirchentums» ausgesprochen. Diese Forderung mag auf den ersten Blick aufgeklärt und zukunftsfähig erscheinen, doch entpuppt sie sich genau als das Gegenteil.
Konrad Schmid 2.8.2018

https://www.nzz.ch/meinung/ein-aufgeklaerter-staat-muss-die-religioese-landschaft-mitgestalten-ld.1405708

Kritisch hierzu:

Hartmut Krauss

Mißbrauch und/oder konsequente Radikalisierung des Religiösen?

Zum totalitären Charakter des kulturübergreifenden Fundamentalismus

http://www.gam-online.de/text-Missbrauch%20und%20radikalisierung.html

Hartmut Krauss

Die reaktionären Implikationen der deutschen Religionsauffassung
–   Segen und Alibi für die Etablierung der islamischen Herrschaftskultur

http://www.gam-online.de/text-Die%20reaktion%C3%A4ren%20Implikationen.html