Wirtschaftspolitik

Ökonom Stephan Schulmeister spricht im Interview über übermächtige Märkte und die schweren Mängel des Finanzsystems.

http://www.fr.de/wirtschaft/finanzsystem-wir-erleben-derzeit-eine-strangulation-a-1556577,0#artpager-1556577-1

Kommentar GB:

Wir sollten uns der Tatsache erinnern, daß Verfassungs- und Rechtsstaat sowie parlamentarische Demokratie an die Institution des Nationalstaats gebunden sind.

Das globalistische Plädoyer für supranationale Institutionen und supranationale Politik führt hingegen, wie am Beispiel der EU abzulesen ist, in einen Entdemokratisierungs- und Entrechtlichungsprozeß, der von einer tendenziell totalitären Bürokratie und ihren sie maßgeblich beeinflussenden Lobbyisten willkommen geheißen wird.

Widerstand hiergegen ist daher Ausdruck demokratischer Politik.

Nationalstaat implizit weder Nationalismus noch Protektionismus noch wird eine internationale Kooperation ausgeschlossen; ganz im Gegenteil ist diese die notwendige Ergänzung und Erweiterung einer nationalstaatlichen Verfaßtheit.