Das Drehbuch von Chemnitz

Hartmut Krauss

 

Mittlerweile lässt sich das manipulative Drehbuch von Chemnitz klar erkennen:

 

  1. Nach der Verhaftung der zwei tatverdächtigen Messermörder wird recht schnell erkannt, dass erneut eklatantes Behördenversagen vorlag. Der festgenommene Iraker hätte bereits im Mai 2016 nach Bulgarien abgeschoben werden können, aber die Frist wurde nicht eingehalten.

 

  1. Zwecks Ablenkung von diesem wiederholten Behördenversagen mit Todesfolge werden die zu erwartenden Proteste gezielt kontaminiert, indem man sich auf Folgendes besinnt: Seit 2015 dürfen V-Leute sich „szenetypisch“ verhalten, sich vermummen und straffrei den Hitlergruß zeigen.

 

  1. Nachdem Letzteres hinreichend getan wurde und die gebrieften Medien entsprechend gefüttert waren, setzte sich nun die demagogische Empörungskarawane durch die Talkshows und Magazinsendungen in Bewegung. Berechtigte Kritik an Islamisierung, gemeingefährlicher Migrationspolitik, Staatsversagen etc. sollen so einmal mehr durch verlogene Kampagnenpolitik verdrängt werden.

 

  1. Gleichzeitig mobilisieren die üblichen Verdächtigen wie zum Beispiel das Avaazteam die Zivilgesellschaft: „ Liebe Freundinnen und Freunde in Deutschland, 80 Jahre nach dem Dritten Reich werden auf deutschen Straßen wieder Menschen gejagt und der Hitlergruß gezeigt. Das können wir nicht einfach so hinnehmen.“ (Nein, liebe AVAAZ-Leute, eure zwar durchsichtige, aber nichtsdestotrotz infame Kampagne sollte man wirklich nicht einfach so hinnehmen.)
  2. Mit verdorbenem Herzen und ohne Verstand rücken die Straßenbataillone des „Merkel-Regimes“ mit ihren üblichen Promi-Handlangern vor, um den ganzen verlogenen Verwirrspektakel                                                                                   i m  I n t e r e s s e  d e r  I s l a m i s i e r u n g s v e r t e i d i  g u n g  auch noch die Krone aufzusetzen.
     http://archive.is/2KPn7#selection-585.0-585.342

    https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/messerattacke-chemnitz-abschiebung-iraker-100.html

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.