Medienspiegel

Fall erledigt, sagt Kachelmann

  • Aktualisiert am 27.09.2018

Das Schmerzensgeld, das Springer Jörg Kachelmann zahlen muss, ist beachtlich. Der BGH hat es bestätigt. Es geht immer noch um den Prozess, in dem der Moderator vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen wurde.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/springer-unterliegt-in-rechtsstreit-gegen-joerg-kachelmann-15809905.html

Kommentar GB:

Jörg Kachelmann ist vollständig rehabilitiert. Das ist eine sehr gute Nachricht.

Denn wenn der Rechtsstaat – letzlich wenigstens – einmal nicht versagt, dann ist das heutzutage eine hervorgehobene Meldung wert; das aber ist bedauerlich – und wäre zu ändern.

Und nun? Wird sich der Springer Verlag (BILD) jetzt an der feministischen Verursacherin dieser Art der Berichterstattung über Jörg Kachelmann – also an Alice Schwarzer – schadlos halten und zumindest anteilig Regreß fordern? Ich vermute: nein.