Internationale Presse: Islamische Extremisten für 84.000 Tote verantwortlich

Deutsche Medien verschweigen Bericht

Wieder einmal verschweigen deutsche Medien Presseberichte, die kritische Meldungen über den Islam verbreiten. Im Vorjahr waren islamische Extremisten für 84.000 Tote verantwortlich. Mehr als 120 Gruppen solcher Fanatiker mordeten und töteten Menschen in 66 Ländern.

„Der »Global Extremist Monitor« veröffentlichte Mitte September einen Bericht, aus dem eindeutig hervorgeht, dass der fanatische Islamismus weiter ungebremst auf dem Vormarsch ist. In weltweit 66 Ländern gehen 84.000 Tote auf das Konto von 121 unterschiedliche Gruppen dieser islamischen Fanatiker; fast 22.000 der Opfer waren an bewaffneten Auseinandersetzungen unbeteiligte Zivilisten. Das berichtet unter anderem »CBS News«. In deutschen Mainstreammedien sucht man die Veröffentlichung dieses Berichtes vergebens.“ (…)

https://www.freiewelt.net/nachricht/internationale-presse-islamische-extremisten-fuer-84000-tote-verantwortlich-10075757/

 

 

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.