Medienspiegel

Jordan Peterson: Kämpfer gegen politische Korrektheit

11. September 2018
  • Jordan Peterson ist Professor für Psychologie an der University of Toronto, sein Buch „12 Rules for Life“ hat ihn laut New York Times zum „einflussreichsten Intellektuellen der Gegenwart“ gemacht.
  • Auf Peterson ruhen die Hoffnungen vieler Konservativer, die dem vermeintlich übermächtigen linken Denken in Medien und Hochschulen etwas entgegensetzen wollen.
  • Peterson selbst inszeniert sich als Tabubrecher und Kämpfer gegen politische Korrektheit.
Von Matthias Kolb, Saskatoon, Kanada

https://www.sueddeutsche.de/politik/portraet-hummerbund-1.4124923