Medienspiegel

Leider kein Einzelfall: Der Mord von Chemnitz

Im Schnitt gibt es jeden Tag einen Asylbewerber, der eines Mordes oder Totschlags verdächtigt wird.

Diese Tatsache wird verschwiegen, der Protest dagegen denunziert, die Bevölkerung verleumdet.

Leider kein Einzelfall: Der Mord von Chemnitz

Kommentar GB:

Es gibt offenbar einen massiven Einfluß des Islams und seiner Vertreter auf die Politik, nicht nur in Deutschland übrigens, und dieser Einfluß drückt sich abgesehen von einzelnen prominenten muslimischen Personen vor allem in der breiten Islamophilie der politischen Klasse insgesamt aus, die als Islam-Kollaborateur fungiert.

Das gefällt der OIC in Dschidda (s. u.), ebenso dem Neuen Sultan Erdogan; kein Zweifel.

So ist der Islam in Europa indirekt bereits an der Macht, und die alltäglichen praktischen politischen Erfahrungen, die die Völker mit der Migrations- und Islamisierungspolitik ihrer Regierungen machen, bilden diesen Zustand recht genau ab, nicht zuletzt in Gestalt des Verlustes der inneren Sicherheit.

Wenn man erklären will, was Tichy hier auf der Faktenebene dargestellt hat, dann bietet sich m. E. diese Hypothese hierfür an.

https://www.oic-oci.org/