Medienspiegel

Schwedens Parlamentswahl endet im perfekten Patt

Das rot-grüne Regierungslager hat in der schwedischen Parlamentswahl Verluste hinnehmen müssen und steht nun einem nahezu gleich grossen Bürgerblock gegenüber. Die grossen Profiteure der Wahl sind die Rechtsnationalen, die auf 20 Prozent zuzulegen vermochten.
Rudolf Hermann 9.9.2018, 22:10 Uhr

„Die schwedischen Parlamentswahlen vom Sonntag haben das Resultat gebracht, das Meinungsumfragen erwarten liessen: zwei nahezu gleich grosse Blöcke links und rechts der Mitte und eine Rechtsaussenpartei, die zum dritten Mal in Folge kräftig zulegt.

Im Gesamtergebnis heisst das, dass die rechtsnationalen Schwedendemokraten stark an Einfluss gewinnen, weil ohne ihre mindestens stille Unterstützung keiner der beiden anderen Blöcke effizient wird regieren können.“ (…) (Hervorheb. GB)

https://www.nzz.ch/international/schwedens-parlamentswahl-endet-im-perfekten-patt-ld.1418669

https://www.nzz.ch/international/schwedens-rechtsnationale-werden-zur-disruptiven-kraft-ld.1417290

https://www.nzz.ch/international/schwedens-zerplatzter-integrations-traum-ld.1362803

https://www.nzz.ch/panorama/schweden-in-schock-ueber-bandengewalt-ld.1396016

https://www.nzz.ch/international/schwedens-wohlfahrtsstaat-broeckelt-an-vielen-enden-ld.1417288