Medienspiegel

Sie fürchten den Zorn der Frauen

Überraschende Verzögerung im Fall Brett Kavanaugh: Das FBI bekommt noch eine Woche Zeit, um die Belästigungsvorwürfe gegen den Anwärter aufs oberste Richteramt zu prüfen.
„Am Ende war es eine eindrückliche Begegnung im Fahrstuhl, die Senator Jeff Flake umstimmte und Brett Kavanaughs Aufstieg zum obersten Richter der USA doch noch einmal ausbremste. Ein kurzes Video, das schnell die Runde machte, zeigt den republikanischen Senator aus Arizona, wie er, in einen Fahrstuhl gedrängt, von mehreren Frauen zur Rede gestellt wird.“ (…)

https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-09/brett-kavanaugh-republikaner-senat-anhoerung-zweifel/komplettansicht

https://www.sueddeutsche.de/politik/wahl-von-kavanaugh-an-den-supreme-court-auf-diese-republikaner-hofft-das-liberale-amerika-1.4150518

Kommentar G. E.:

“ (…) 11 : 10. Jeff Flake hat aber vor seinem “Ja” erklärt, daß er im Senat nur mit “Ja” stimmen werde, wenn die einwöchige FBI-Untersuchung stattfände. Wie die sich gestalten wird, ahnt man schon. Selbstverständlich will Jeff Flake sein Stimmverhalten von den FBI-Ergebnissen abhängig machen.

Im Senat haben die Republikaner zwei Sitze mehr als die Demokraten. Es wird Sie bestätigen (…), daß darunter zwei Damen sind, die im Zuge der #metoo Hysterie geneigt sind, mit “Nein” zu stimmen, um im Zweifelsfall einen üblen Vergewaltiger zu verhindern; denn man weiß ja inzwischen, daß von Seiten der neuen Anklägerinnen auf Gruppenvergewaltigung abgestellt wird. (…)

Es geht darum, Zeit zu schinden, und in der Zeit immer neue Einfälle zu haben, die wieder Zeit brauchen. Filibuster! Chuck Schumer hat erklärt, die Dems würden Brett Kavanaugh mit jedem zur Verfügung stehenden Mittel zu verhindern suchen.

Der ist nämlich gegen die Ehe für alle, gegen künstliche Befruchtung, gegen Kinder für Lesben, gegen Leihmütter, kurz gegen alles, was die Erschaffer des Neuen Menschen gut finden.“ (Hervorhebung GB)

Kommentar GB:

Es gibt in diesem Fall nichts, was vom FBI untersucht werden könnte. Bloße Behauptungen kann man nicht „untersuchen“, sie bleiben bloße Behauptungen. Daher handelt es sich um Zeitschinderei (Filibuster-Taktik). Die Verzögerung als solche ist hierbei das Ziel.