Über konkrete Poesie

Vollkommenheit nimmt der Kunst den Atem
Gedichte, in denen alles aufgeht. Literatur, die keinen Makel hat: Kann das grosse Kunst sein? Der «Fall Gomringer» bietet Gelegenheit für einen kritischen Rückblick auf die konkrete Poesie.
Felix Philipp Ingold 5.9.2018

https://www.nzz.ch/feuilleton/vollkommenheit-nimmt-der-kunst-den-atem-ld.1416851

Kommentar GB:

Der Autor spart das Thema und das Problem der feministischen Skandalisierung aus, die mit diesem Gedicht und seiner feministisch verzerrten Wahrnehmung einher ging: ein Exempel gesellschaftlicher Dummheit. Denn Gomringer ist ein Mann. Das geht in diesen Kreisen gar nicht.

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.