Medienspiegel

Zensur auf Facebook

Landgericht Frankfurt am Main, Beschluss vom 10.09.2018
– 2-03 O 310/18 –

Facebook darf Account nach „Hassrede“ sperren

Rechte des Nutzers auf freie Meinungsäußerung und Interessen von Facebook sind dabei gegeneinander abzuwiegen

Das Landgericht Frankfurt am Main hat entschieden, dass der Betreiber des sozialen Netzwerks Facebook einen Account für 30 Tage sperren darf, wenn der Nutzer einen sogenannten Hasskommentar verfasst. Das kann im Einzelfall auch dann gelten, wenn der Hasskommentar noch von dem Recht auf Meinungsäußerung gedeckt ist.

https://www.kostenlose-urteile.de/LG-Frankfurt-am-Main_2-03-O-31018_Facebook-darf-Account-nach-Hassrede-sperren.news26449.htm