Medienspiegel

Neuer CDU-Parteivorsitz im Dezember 2018

Hartmut Krauss

Die CDU mit ihrer bisherigen Vorsitzenden und zunächst weiter im Hauptamt verharrenden Kanzlerin Merkel war, ist und bleibt  die Hauptpartei des „Wir-schaffen-das“-Kartells, welche die jetzt konkret vor uns liegende gesellschaftliche Problemlage regierungspolitisch exekutiert hat.

Sie, also die Gesamtpartei CDU, ist die eigentliche „Mutter des Übels“ und wird deshalb – völlig zu Recht – als entscheidende Kraft für Islamprotektion („Der Islam gehört zu Deutschland“) sowie für die Duldung und Förderung der irregulären Massenzuwanderung mit ihren zahlreichen negativen Folgen angesehen. Zudem läuft gerade auch über sie als Regierungspartei die deutsche Zustimmungsmaschinerie für die globale Migrations- und Flüchtlingsagenda der UN und EU.  

Insofern ist es –gelinde gesagt – unglaubwürdig, wenn sich die Parteikomplizen der Brandstifterin, die sich bislang feige hinter ihrer Glucke versteckt haben, nun als Chefs der freiwilligen Feuerwehr aufspielen, egal ob sie Merz, Spahn oder Kramp-Karrenbauer heißen. Dieser ganze parteichristliche Unionsfilz hat Dreck am Stecken bei der bereits recht weit fortgeschrittenen Verwandlung Deutschlands in ein Shithole der Islamisierung.

Allein diese Aussage, mit der die wahren Ursachen der gesellschaftlichen Spaltung auf den Kopf gestellt werden, disqualifiziert Merz: „Er habe, erstens, den Eindruck, die Volksparteien liessen es fast kampflos geschehen, dass am linken und am rechten Rand Parteien erfolgreich seien, die die Gesellschaft spalteten.“ Das ist nichts anderes als ein Aufruf zu mehr demagogischer Verdrehung der Tatsachen und Täuschung der Öffentlichkeit.

http://www.hintergrund-verlag.de/texte-islam-hartmut-krauss-warum-deutschland-politisch-in-scherben-liegt.html

Quelle:

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=311233309472416&id=100017572484031&notif_id=1541022383720494&notif_t=feedback_reaction_generic