Medienspiegel

GAM-Newsletter 25.10.2018

Veröffentlicht

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

bekanntlich gilt in der „postmodern“ verformten Öffentlichkeit Kritik am Islam sowie an der Ausbreitung islamischer Herrschaftskultur in Europa per se als „rechts“, während Islamverteidigung und Begeisterung für mehrheitlich muslimische Masseneinwanderung als „links“ gilt. Diese Ver-rücktheit hatten wir schon mehrfach fokussiert (Beispiel: https://frankfurter-erklaerung.de/2017/07/verkehrung-der-islam-und-migrationsdebatte-auf-der-rechts-links-achse/) und erinnern deshalb an dieser Stelle nur an folgende Klarstellung:

„Die Verteidiger der extrem reaktionären und repressiven, autoritären, irrationalen und menschenrechtsfeindlichen Weltanschauung des Islam agieren als „bunt“ und „weltoffen“ verkleidete Komplizen einer extrem „rechten“ und totalitären Herrschaftskultur. Sie sind die wahren Verräter der kulturellen Moderne. Sie sind diejenigen, die die Werte und Prinzipien der Aufklärung mit Füßen treten. Sie sind es, die mit ihrer Tür- und Toröffnung für eine militant antiaufklärerische und rückschrittliche Einstellungs- und Lebensweise orientalisch-islamischer Machart die Zerstörung der europäischen säkularen Gesellschafts- und Lebensordnung vorantreiben.“

 

HINTERGRUND-Verlag und GAM e.V. sind schon seit Langem Kernakteure nicht nur der herrschaftskritisch-emanzipatorischen Islamanalyse in Deutschland. Von uns ging auch die Initiative zur 1. Kritischen Islamkonferenz (2008), zur Herausgabe des Sammelbandes „Feindbild Islamkritik“ (2010) sowie zwei weiteren Konferenzen in Wien (2014 und 2015) aus.

Dass diese „Anschübe“ zu keiner Fortsetzung führten, lag nicht an uns. Zu groß war wohl für ehemalige Kooperationspartner der Druck aus pseudolinken/multikulturalistischen (insbesondere sozialdemokratischen und grünen) Milieus.

Umso überraschender, dass sich nun die österreichische Gruppe „Marxismus gegen Islamisierung“ bei uns meldete, deren Buch mit gleichnamigen Titel demnächst im HINTERGRUND-Verlag erscheinen wird.

Lesen Sie deren interessante und gründliche Einschätzung zur Lage in Österreich auf der Seite des HINTERGRUND-Verlags:

Initiative „Marxismus gegen Islamisierung“ (MAGIS)

Österreich:

Islamisierung, die Politik der Rechtsregierung und die Bedeutung der FPÖ

http://www.hintergrund-verlag.de/texte-kapitalismus-marxismus-gegen-islamisierung-oesterreich-rechtsregierung-fpoe.html

Zudem machen wir abschließend auf folgende Neuerscheinung aufmerksam:

 

Hartmut Krauss

Die Marxsche Theorie und ihre Bedeutung für eine herrschaftskritisch-emanzipatorische Gesellschafts- und Subjektwissenschaft.

Zum 200. Geburtstag eines großen Denkers

106 Seiten  .  Paperback  .  ISBN 978-3-9820336-0-0  .  10,00 €

 

Mit freundlichen Grüßen

Karin Vogelpohl

Vorstand GAM e.V.

Gesellschaft für wissenschaftliche

Aufklärung und

Menschenrechte e.V.
Tel.: ++49 176 76428958   Fax: ++49 541 44 53 73
    E-Mail: [gam-kontakt@t-online.de]gam-kontakt@t-online.de
www.gam-online.de