Italien lenkt nicht ein

„Ein Schritt, der hart, aber nötig ist“

  • Aktualisiert am 22.10.2018

Italien lehnt Forderungen der EU ab – das Land will mehr Schulden machen als erlaubt. Die Regierung in Rom glaubt, auf diese Weise mehr Wachstum erzeugen zu können.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/italien-wir-verstossen-bewusst-gegen-die-eu-regeln-15850669.html

Kommentar GB:

Wenn Juristen ohne volkswirtschaftliche Kenntnisse meinen, Wirtschaftspolitik betreiben zu können – typischerweise, indem sie neue Normen einführen – dann hat das etwas Absurdes an sich. Aber wer in der jetzigen (oder der vorherigen) Bundesregierung wäre denn in der Lage, das zu beurteilen, wer?

 

 

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.